Besucher seit 2011
Besucherzaehler
© Senshu-Hau e.V.
Am vergangenen Samstag, 23.01.2016 wurden die KEM U15 und U18 in Friedrichsfeld ausgetragen. Gleichzeitig wurde der Kreispokal U12 durchgeführt. Uwe Laakmann fuhr mit 13 Judokas und seinem Trainerteam zu den Wettbewerben. Seine Schützlinge zeigten gute Leistungen und kamen insgesamt sieben mal auf den ersten Platz. Für Einige war es das erste Turnier in der U15. Mit viel Lampenfieber, aber voller Mut, gingen die Judoka auf die Matte. Die U15er haben sich alle für das Bezirksturnier am 07.02. in Duisburg qualifiziert. Uwe Laakmann und Norman Buß waren mit dem Abschneiden sehr zufrieden! Die Platzierungen im Einzelnen: U12 Henning Stoffels   1.Platz Frederike Stoffels  1.Platz Melissa Kruczinski  3.Platz Malte Ehmann           3.Platz Jeremy Stuhldreier 1.Platz Jasmin Müller 2.Platz
7 x 1.Platz in Friedrichsfeld
U15 Tim Lange 1.Platz Carsten Müller 3.Platz Jan Rappers 1.Platz Hagen Wagner 2.Platz Lennart Ehmann 3.Platz Mirko Becker 1.Platz Kimberly Stuhldreier 1.Platz
Senshu-Hau e.V.
Auf der Jahreshauptversammlung wurde Uwe Laakmann erneut zum 1.Vorsitzenden gewählt. Jens Westerbeck bleibt Kassenwart und Bernadette Jansen und Stefan Boß haben den Posten der Kassenprüferübernommen. Uwe Laakmann stellte einige Events 2016 vor und bat die Eltern aktiv bei der Gestaltung des Jubiläumsjahr mit zu wirken.Finanziell steht der Verein gefestigt da. Abmeldungen und Neuanmeldungen halten sich die Waage. Mit Tatendrang und Zuversicht geht Senshu-Hau ins Jubiläumsjahr.
Uwe Laakmann ist wiedergewählt!
Raya Borrmann und Danielle Massat auf Platz 1 in der Kreis Klever Rangliste 2015
Am vergangenem Samstag wurden die Kreisbesten Judoka mit Pokalen und Plaketten geehrt. Raya Borrmann wurde Erste bei der U15w mit 175 Punkten, Danielle Massat wurde ebenfalls Erste bei der U9 w. Dustin Becker wurde bei der U9m Zweiter, ebenso wie sein großer Bruder Mirko, der bei der U15m Zweiter wurde. Senshu-Hau ist stolz auf seine Kämpfer, denn immerhin kamen 16 Judoka unter die ersten 10. An diesen guten Leistungen will Senshu-Hau dieses Jahr wieder anknüpfen. Senshu-Hau hat viele gute Talente, die dieses Jahr einiges erreichen können.
____________________________________________________________________
____________________________________________________________________
____________________________________________________________________
Bürgermeister Peter Driessen zeichnete Jugendliche aus
Im Bedburg-Hauer Rathaus fand am 26.Januar in einer Feierstunde die 35.Ehrung von jungen Sportlern und Musiker statt. Bürgermeister Peter Driessen zeichnete 34 Jugendliche aus. Wie in jedem Jahr, so waren auch dieses Mal Judokas von Senshu-Hau dabei. Die Kreismusikschule Kleve sorgte für den musikalischen Rahmen mit ihrem Blasorchester und Peter Driessen fand nette, motivierende Worte. Folgende Judokas waren dabei:
Jasmin Müller Bezirksvereinsmeister Danielle Massat    Kreismeister U9w Ranglistenerste Kreis Kleve U9 Moritz Valkyser    Kreismeister U12m Mirko Becker         Kreismeister U15m Lina Lohmann       Kreismeister U15w (fehlte) Jan Rappers           Kreismeister U15m Hagen Wagner      Kreismeister U15m                                3.Platz Bezirksmeisterschaft Raya Borrmann     Kreismeister U15w,                                 3.Platz Bezirkmeisterschaft                                 3.Platz Westdeutsche E-Meisterschaft                                 3.Platz Landesoffende Turnier NRW                                 1.Platz NRW-Cup mit Bezirk Düsseldorf                                 1.Platz Bezirksvereinsmannschaftsmeisterschaft                                 1.Platz Westdeutsche Vereinsmannschaftsmeisterschaft Ranglistenerste Kreis Kleve U15
Vereinszertifikat für Senshu-Hau
Große Freude bei Senshu-Hau! Als eine der ersten Vereine im Kreis Kleve erhält Senshu-Hau zum 2.Mal das Vereinszertifikat vom Deutschen Judobund. Mit dem Zertifikat werden Vereine ausgezeichnet, die bestimmte Kriterien des DJB erfüllen. Senshu-Hau zeichnet sich durch professionelles Training, offiziell anerkannte Prüfungen und vielfältige Aktionen aus. Mit Uwe Laakmann und Norman Buß verfügt der Verein über zwei intern. anerkannte Judomeister, die ihre langjährige Kampferfahrungen gerne weitergeben. Der Judoverein unternimmt im Laufe des Jahres viele Aktionen und nimmt regelmäßig an Turnieren teil.
_____________________________________________________________
Kontakt
Mirko Becker fährt zur Westdeutschen nach Dormagen
Ausgerechnet Tulpensonntag wurden die Bezirksmeisterschaften U15 in Duisburg ausgetragen. Senshu-Hau fuhr mit fünf Jungs und einem Mädchen zum Turnier. An der Matte coachte Norman Buß unterstützt von Wolfgang Müller. Tim Lange, Carsten Müller, Jan Rappers, Lennart Ehmann und Kimberly Stuhldreier kämpften gut und zeigten sehr gute Leistungen. Für die meisten war es das erste große Turnier auf Bezirksebene. Leider kam von ihnen keiner aufs Treppchen. Senshu-Hau war aber nicht ganz erfolglos. Mirko Becker gewann seinen ersten Kampf, in der Gewichtsklasse bis 37 Kilo mit 13 Teilnehmern, durch eine Hebeltechnik. Im zweiten Kampf lag er mit 2 Yuko zurück und konnte diesen Kampf noch mit einer Wurftechnik und Wazari für sich entscheiden. Im Finale wurde er unglücklich mit dem Fuss im Gesicht getroffen und konnte seinen Kampf nicht mehr konzentriert fortführen und musste sich geschlagen geben. Am Ende war die Freude sehr groß, denn Mirko fährt jetzt zur Westdeutschen Einzelmeisterschaft U15, am 5.März nach Dormagen. Bis dahin wird noch hart und viel trainiert.
Judo Safari beim JC Haldern
1.Kampftag FUN Cup U12
Blauer Gürtel für Raya
Am 8.Mai startete der erste Kampftag des Judo FUN Cup U12. In der Dietmar-Müller-Sporthalle gingen 7 Mannschaften an den Start. Senshu-Hau und BSG Kleverland bilden eine Kampfgemeinschaft und schickten 2 Mannschaften in den Wettstreit. BSG Kleverland richtetet den ersten Kampftag mit Unterstützung von Senshu-Hau aus. Die Judoka zeigten spannende Kämpfe. Leider hat sich Kevin Duwendag so schwer an der Schulter verletzt, dass er mit dem Krankenwagen ins Krankenhaus gebracht werden musste. Von Senshu-Hau die besten Genesungswünsche. Am 28. Mai richtet Senshu-Hau den 2. Kampftag aus. Das Ergebnis vom 1.Kampftag <<hier>>  .      mehr Fotos
Raya Borrmann ging dreimal zur Westdeutschen Einzelmeisterschaft und wurde Zweite und Dritte und mit dem JC Mönchengladbach wurde sie 2015 Bezirks.- und sogar Westdeutsche Vereinsmannschaftsmeister U15. Sie wurde zweimal hinter einander Ranglisten Erste des Judokreises Kleve und kam bei vielen anderen Turnieren aufs Treppchen. Das alles schaffte sie, obwohl sie im Frühjahr eine schwere Rippenprellung erlitt und am Pfeifferischen Drüsenfieber erkrankte. Bei vielen Turnieren wurde sie zwischen den Kämpfen von den Sanitätern versorgt. Durch ihre gesundheitlichen Misere konnte sie leider nicht die Gürtelprüfung zum 2.Kyu ablegen. Der Judokreis Kleve beantragte die Verleihung. Nun bekam Raya vom NWJV und NWDK für ihre tollen Leistungen den blauen Gürtel verliehen. Fabian Dargel und Norman Buß überreichten den Gürtel anläßlich des Judo Fun Cup U12. Uwe Laakmann und sein Trainerteam sind sehr stolz auf die Auszeichnung für Raya. Jetzt hoffen alle, dass Raya sich erholt und demnächst wieder auf der Matte steht.
Am 7.Mai führte der JC Haldern die Judo-Safari durch. Die Kinder mussten zum Einen ihre sportlichen Fähigkeiten beweisen, zum Anderen ihren Kampfgeist im Judo zeigen. Laufen, Springen und Ballweitwurf waren die sportlichen Disziplinen. Senshu-Hau ging mit 8 Kindern an den Start. Alle hatten ihren Spaß und freuen sich jetzt schon auf die Urkunden und Aufnähern. Zum Thema “Die 10 Judowerte” sollten die Kinder malen, schreiben oder basteln. Melissa Kruczinski hatte sich besonders viel Bastelmühe gegeben.  mehr Fotos
_____________________________________________________________
_____________________________________________________________
_____________________________________________________________
3.Platz für Mirko Becker in Mönchengladbach
Am 16. und 17. April richtete der 1.JC Mönchengladbach die 12.Rheinland-Open für U15, U18 , Frauen und Männer aus. Mirko Becker ging als einziger Kämpfer von Senshu-Hau an den Start. Trainer Norman Buß coachte am Mattenrand und stellte Mirko gut auf die Gegner ein. In der Gewichtsklasse bis 37 Kilo traten 8 Jungen in 2 Pools an. Bei seinen ersten Kampf musste sich Mirko vom amtierenden Westdeutschen Meister U15 geschlagen geben. Den 2. Kampf gewann Mirko durch eine Hebeltechnik. Mit einem schönen Harai Goshi konnte er auch seinen 3. Kampf in der Vorrunde gewinnen und kam in seiner Gruppe auf den 2. Platz. Im Halbfinale kämpfte Mirko gut musste sich aber am Ende geschlagen geben und belegte in der Endabrechnung einen guten dritten Platz. Norman Buß war mit dem Abschneiden seines Schützlings sehr zufrieden.
Das Training für die Kreisauswahlmannschaft U15 hat begonnen
Die Trainer Norman Buß und Fabian Dargel haben für den Nordrhein Cup der für Kreisauswahlmannschaften etliche Kinder nominiert. Der Nordrhein Cup findet am 25.Juni in Duisburg statt. Das erste Training wurde am 5. Mai in Haldern absolviert. Am 13.Mai findet das 2.gemeinsame Training beim BSG Kleverland statt. Am 16.Juni findet das Training bei Senshu-Hau statt.  Fotos von Tina Dargel.
_____________________________________________________________
Platz 2 für die Kampfgemeinschaft Senshu-Hau / BSG Kleverland
Am 28.Mai wurde der 2.Kampftag des Judo FUN Cup U12, in der Dietmar Müller Sporthalle von Senshu-Hau, ausgetragen. Sieben Mannschaften gingen wieder an den Start. In der gut besuchten Sporthalle konnten die Zuschauer wieder tolle und faire Kämpfe sehen. Senshu-Hau und BSG Kleverland stellten zusammen zwei Mannschaften. Dank der guten Organisation konnten die Kämpfe pünktlich starten und endeten bereits um 13.13Uhr. Kampfrichter waren Christian Krebbing und Vivien Niesel. Die 1.Mannschaft von Senshu-Hau/BSG Kleverland konnte einen hervorragenden 2. Platz belegen. In der Endabrechnung hatten sie sogar die meisten Einzelkämpfe gewonnen. Die 2. Mannschaft BSG Kleverland/Senshu-Hau belegte am Ende den 7.Platz. Dennoch hatten alle riesigen Spaß. Den 1. Platz konnte sich der JC Haldern sichern. Ein großer Dank geht an die Mütter, die wieder einmal die Cafeteria organisierten und für das leibliche Wohl sorgten. Für die Erstversorgung bei Verletzungen waren Rettungssanitäter vom Malteser-Hilfsdienst vor Ort. Ihnen gilt ebenfalls ein großes Dankeschön. Premiere hatte Dirk Schmitz mit seinem Verkaufsstand sassist . Am 10.September wird er wieder mit einem Stand dabei sein. Uwe Laakmann und sein Team waren mit dem Abschneiden und dem Verlauf der Veranstaltung sehr zufrieden und bekamen von vielen Seiten Lob.
_____________________________________________________________
_____________________________________________________________
Gürtelprüfung bei BSG Kleverland
Am 04.Juni führte der Judoverein BSG Kleverland eine Gürtelprüfung für 18 Kindern durch. Von Senshu-Hau wollten auch vier Kinder ihre erste Gürtelprüfung absolvieren. Unter den strengen Augen von Norman Buß und Fabian Dargel zeigten die Kinder ihre erlernten Würfe und Haltegriffe. Alle zeigten tolle Leistungen. Über ihren weiß-gelben Gürtel freuen sich: Tim Park, Daniel Lust, Leni Lockermann und Leni Schumacher. Senshu-Hau gratuliert allen 18 Kinder zur bestandenen Prüfung. Einen herzlichen Glückwunsch geht an Lina Lohmann, die ihre Prüfung in hervorragender Art und Weise bestanden hatte. Sie wurde von Christian Stuhldreier gut vorbereitet. Senshu-hau bedankt sich beim BSG Kleverland für die sehr gute Zusammenarbeit. So muss der Zusammenhalt im Kreis Kleve und darüber hinaus sein!
______________________________________________________
Senshu-Hau beim
_____________________________________________________________
Jolinchen für Janice und Jesse
Der Deutsche Sportbund nimmt jedes Jahr unzählige Sportabzeichen ab. Damit auch Kinder im Alter von fünf bis sieben Jahren an den Breitensport herangeführt werden, gibt es das Jolinchen. Hierbei müssen die Kinder verschiedene Übungen absolvieren. Der JC Haldern führte am Motenhof diese Sportveranstaltung mit 40 Kindern durch. Von Senshu-Hau nahmen Janice und Jesse  teil. Beide Kinder hatten nicht nur viel Spaß sondern zeigten ihr Können bei den verschiedenen Disziplinen. Am Ende bekamen alle Kinder eine Urkunde.
Senshu-Hau feiert dieses Jahr sein 10jähriges Bestehen und zeigte, am verkaufsoffenen Sonntag im Blumenparadies Hasselt, interessante Trainingseinheiten. Der Anfang machte das traditionelle Angrüßen. Anschließend wurden die Kinder mit Laufeinheiten auf Temperatur gebracht. Die jungen Judoka zeigten die komplette Fallschule, Würfe und Haltegriffe. Norman Buß und Christian Stuhldreier zeigten dann ebenfalls Würfe, wie man sie oft in Actionfilmen sieht. Den Abschluß bildeten kleine Standrandoris und das Abgrüßen. Die Zuschauer zeigten sich begeistert und spendeten riesigen Applaus.
_____________________________________________________________
Kooperation zwischen Senshu-Hau und städtische Gesamtschule Emmerich
Am 15.April wurde ein Kooperationvertrag zwischen Senshu-Hau e.V. und der städtischen Gesamtschule Emmerich geschlossen. Christian Stuhldreier gibt seit mehr als 2 Jahren Judounterricht an der Gesamtschule. Dadurch konnte der Judoverein BG Senshu-Emmerich stetig wachsen. Diese Kooperation ist eine der Wenigen zwischen einem Judoverein und Schule in NRW.
Da hatten wir noch mal Glück mit dem Wetter
Am 12.Juni feierte Senshu-Hau mit einem Sommerfest sein 10jähriges Bestehen. Ab 11 Uhr wurden die Gäste, Freunde und Mitglieder durch Jürgen Borrmann begrüßt. Peter Ringsgwadl, Ehrenmitglied, erzählte von den Anfängen seinerzeit und sah den Verein in einer guten Spur. Lobende Worte fand der stellvertretende Bürgermeister Friedhelm Hagen und stellte fest, dass die Judokas bei der Ehrung erfolgreicher Sportler der Gemeinde immer wieder abräumen. Für ihre 10jährige Mitgliedschaft wurden Norman Buß, Uwe Laakmann und Peter Ringsgwandl mit einer Urkunde geehrt. Uwe Laakmann bedankte sich ebenfalls bei Peter Ringsgwandl und Frank Bormann für ihren Einsatz in der Anfangsphase. Nach der Begüßung konnten die Kinder ihr Können bei diversen Spielen beweisen und sich an der Hydraulikzange vom THW Kleve versuchen, das mit einem Team und LKW’s das Sommerfest unterstützte. Die Hüpfburg durfte hier ebenfalls nicht fehlen. Die Kinder von Senshu-Hau zeigten eine Judovorführung und ernteten viel Applaus. Eine besondere Karatevorführung krönte den sportlichen Teil der Veranstaltung. Ein besonderes Highlight war sicherlich die große Tombola mit vielen Preisen. Leider sorgte der Wolkenbruch dafür, das Fest etwas früher zu beenden, doch alle waren sich einig, das Fest war schön und Senshu-Hau hatte Glück mit dem Wetter. Senshu-Hau bedankt sich bei allen Eltern, die geholfen haben, beim THW Kleve. Wir bedanken uns für die freundliche Unterstützung bei Volksbank Kleverland eG  -   Hagebaumarkt Kleve -  Intersport Kleve -  Pizzaria Verona - Blumenparadies Hasselt  Edekamarkt Drunkemühle - Dies & Das, Hasselt - KIK, Hasselt  - Eiscafe Luigi, Klosterplatz  Apotheke am Rathaus - Alexander Herrenmoden  - Borussia M’gladbach  - Jörg Lange  - Bernadette Janssen  - Sassist  -  Norman Buss - Birgit Müller  - Bäckerei Heicks  
Jesse Emmig auf Platz 1
Am 11.Juni richtete BG Senshu-Emmerich ein Freundschaftsturnier an der Schulstraße aus. An dem gut organisierte Turnier nahmen ca 50 Kinder teil. Von Senshu-Hau gingen Jeremy Stuhldreier und Jesse Emmig an den Start. Jeremy kämpfte sehr gut, musste sich aber einmal geschlagen geben und kam auf den zweiten Platz. Jesse kämpfte in einem 5er Pool. Er kämpfte sehr gut und konnte die erlernten Techniken gut anwenden. Die Ausbeute kann sich sehen lassen: zweimal Ippon und zweimal ein Kampfrichterentscheid brachten Jesse auf den ersten Platz. Stolz zeigte er seinen gewonnenen Pokal. Herzlichen Glückwunsch an beide Kämpfer.
Platz 1 für Frederike
Am 19.Juni fuhr Uwe Laakmann mit sechs Kindern zum 6.Generationenturnier nach Oberhausen. Insgesamt gingen 369 Judoka an den Start. Es wurde in den Altersklassen U12, U15, U18, Männer und Frauen gekämpft. Frederike Stoffels hatte in der Gewichtsklasse bis 40kg nur eine Gegnerin, die sie souverän besiegen konnte und auf den 1. Platz kam. Ihr Bruder Henning hatte mehr Arbeit. in seiner Gewichtsklasse gingen 7 TN an den Start. Henning unterlag nur im Finale und kam somit auf den 2.Platz. Ebenfalls aufs Treppchen kam Mirko Becker. Er kämpfte gut musste sich jedeoch mit dem 3.Platz zufrieden geben. Die anderen Kämpfer von Senshu-Hau zeigten gute Kämpfe, doch leider kamen sie nicht aufs Treppchen bzw. in die Punkte. Uwe Laakmann war mit seinen Schützlingen zufrieden, obwohl einige mehr hätten erreichen können. Die Platzierungen im Einzelnen: Carsten Müller Platz 7 Mirko Becker Platz 3 Jeremy Stuhldreier  Platz 9 Henning Stoffels Platz 2 Jasmin Müller Platz 5 Frederike Stoffels Platz 1